Abnehmen leicht gemacht

Abnehmen leicht gemacht

Abnehmen leicht gemacht ist eine Stilfrage

Sie haben unzählige Diäten probiert und schlagen sich dennoch weiter mit überflüssigen Pfunden herum. Diäten mit strengen Ernährungsplänen lassen außer acht, dass wir alle Menschen sind – mit Gelüsten und dem Bedürfnis, uns mit Essen zu befriedigen. Der allgemein akzeptierte Glaubenssatz lautet nach wie vor, dass eingeschränkte Nahrungsaufnahme automatisch zu Gewichtsverlust führt. Statt der Menge, ist jedoch die Art der Lebensmittel viel wichtiger im Kampf gegen Fettpolster – nicht zu vergessen: Ein gesunder Lebensstil, der Ihren Stoffwechsel fördert.

Diät zwischen Mythos und Wirklichkeit

Viel zu lange galten Diäten als das Allheilmittel gegen Übergewicht. Das Gegenteil ist der Fall: Diäten mit strengen Ernährungsplänen können zu einem Teufelskreis von Gewichtsverlust und Zunehmen führen. Das bestätigen zahlreiche Ernährungsexperten in einem Artikel[1], der auf über 300 verschiedenen Studien beruht. Wenig zu essen, bringt den Körper ebenso durcheinander wie die Psyche. Psychologen berichten, dass ihre Patienten erschöpft sind, wenn der Erfolg einer Diät durch den gefürchteten JoJo-Effekt sofort wieder zunichte gemacht wird. Diäten machen fett: Auf diesen einfachen Nenner kann man die Ansicht zahlreicher Experten bringen.

Der gefürchtete JoJo-Effekt

Unsere Körper sind keine Maschinen, die streng nach mechanischen Regeln funktionieren. Jeder Mensch ist verschieden. Der Stoffwechsel unterscheidet sich ebenso wie die Verwertung bestimmter Nahrungsmittel. Eines steht fest: Unsere Körper sind auf Überleben programmiert. Wenn Nahrung knapp wird, schlägt das zentrale Nervensystem Alarm. Der Metabolismus wird auf Hungersnot programmiert. Wenn Sie nach einer qualvollen Diät wieder genügend essen, freut sich Ihr Körper. Um auf Nummer Sicher zu gehen, legt er gleich wieder ein paar Fettpölsterchen an. Er weiß ja nicht, wann die nächste Hungerperiode kommt.

Gesunde Ernährung statt Kalorien zählen

Anstatt sich Ihr Leben mit einer Diät im wahrsten Sinne des Wortes schwer zu machen, kommt es darauf an, die richtigen Lebensmittel zu wählen. Folgende Nahrungsmittel sind Ihre Feinde, wenn Sie Gewicht verlieren wollen:

  • Zucker aller Art, auch Honig und Sirup
  • Weißes Mehl
  • Weißer Reis
  • Alkohol

Diese Nahrungsmittel können Sie problemlos verzehren:

  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Mageres Fleisch und magere Wurst
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse
  • Gemüse aller Art
  • Obst

Abnehmen leicht gemacht mit Refigura

Wenn Sie abnehmen wollen, sollten Sie natürlich keine großen Portionen verzehren. Sie sollten sich aber auch nicht kasteien. Refigura unterstützt Gewichtsverlust auf gesunde Weise. Was steckt drin in Refigura? Refigura besteht aus Pflanzenextrakten und einem patentierten Ballaststoffkomplex. Diese Wirkstoffe regen ihren Stoffwechsel und ihre Verdauung gleichzeitig an. Die Faserstoffe quellen im Magen auf und sorgen so für ein Sättigungsgefühl, das lange anhält. Außerdem verbinden sich die Faserstoffe mit über 40 Prozent aller Fette und Kohlenhydrate, die Sie verzehren, sodass Ihr Körper diese Kalorien nicht mehr verwerten kann.

Wichtig: Wenn Sie unbedingt einen Eisbecher brauchen oder ein Stück Schokoladentorte, gönnen Sie sich die Kaloriensünde!

Manchmal braucht Ihr Körper etwas, das nicht zum Abnehmen passt. Wichtig ist, dass Sie sich den Ausrutscher verzeihen und die Kaloriensünde bewusst genießen. Nehmen Sie dies nicht zum Anlass, sich schuldig zu fühlen, den Tag als gelaufen zu betrachten und weiter ungesunde Sachen in sich hineinzustopfen!

Einen gesunden Lebensstil pflegen

Ein gesunder Lebensstil beachtet die Bedürfnisse Ihres Körpers. In Bezug auf Nahrung bedeutet dies: Sie essen genügend Obst, Gemüse und andere nährstoffreiche Lebensmittel. Wichtig ist, dass Sie reichlich Ballaststoffe verzehren und genügend trinken. Ballaststoffe quellen auf und regen so die Darmmuskulatur an. Bestimmte Faserstoffe ernähren die nützlichen Darmbakterien, die Nahrung in Bestandteile aufspalten, die der Körper verwerten kann. Damit dies gut funktioniert, braucht der Körper Flüssigkeit, in erster Linie Wasser. Sie sollten am Tag mindestens zwei Liter zu sich nehmen. Ideal sind Kräutertee, verdünnte Fruchtsäfte und Mineralwasser.

Bewegung: Jeder Schritt zählt

Bewegung ist wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebensstils. Das bedeutet nicht, Sie müssen jeden Tag in aller Frühe aufstehen und eine halbe Stunde Joggen. Jede Art von Bewegung zählt. Jeder kleine Schritt ist besser, als nur auf dem Sofa zu sitzen. Tanzen hebt die Laune und verbraucht reichlich Kalorien. Putzen hat den angenehmen Seiteneffekt, dass Ihre Wohnung sauber strahlt. Ein kleiner Putzfimmel hat durchaus seine positiven Seiten – so lange er nicht zum Zwangskomplex ausartet. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Abnehmen.

Artikel teilen:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Einzelnachweise

[1] Hawks, Steven, Madanat, Hala, Christley, Hillarie. 2008. Behavioral and Biological Associations of Dietary Restraint: A Review of the Literature. Ecology of Food and Nutrition, 47(5): 415-449. doi:10.1080/03670240701821444