Diabetes und Übergewicht

Diabetes und Übergewicht

Abnehmen verbessert die Gesundheit von fast allen Menschen mit Diabetes Typ 2. Übergewicht spielt bei dieser Krankheit eine zentrale Rolle.

Was ist die Zuckerkrankheit?

Bei Diabetes handelt es sich um eine Störung des Stoffwechsels. Es gibt im wesentlichen zwei verschiedene Typen von Zuckerkrankheit. Allen ist gemeinsam: Die Körperzellen können Glukose aus dem Blut nur schwer oder gar nicht aufnehmen. Gefährlich sind die Langzeitfolgen von Diabetes. Nerven- und Nierenschäden sowie Herzinfarkt und Beinamputationen gehören dazu. Schwangerschaft und die operative Entfernung der Bauchspeicheldrüse kann Zuckerkrankheit auslösen.

Diabetes Typ 1:

Bei dieser Krankheit produziert die Bauchspeicheldrüse kein Insulin, ein Hormon, das den Blutzuckerspiegel regelt. Die Erkrankung macht sich oft schon in jungen Jahren bemerkbar. Alle Patienten müssen Insulin nehmen, oft in Form von Spritzen. Diese Krankheit verursacht häufig Unterzuckerung im Blut, das zu einem hypoglykämischen Schock führen kann. Im schlimmsten Fall tritt Koma ein.

Diabetes Typ 2:

90 Prozent aller Erkrankten in Deutschland, sieben Millionen Menschen, gehören zu diesem Typ. Übergewicht, Bewegungsmangel und eine Ernährung mit viel Zucker führen dazu, dass der Körper verstärkt Insulin herstellt. Über einen längeren Zeitraum reagiert der Körper immer weniger auf Insulin, bis es zu einer vollkommenen Insulinresistenz kommt.

Bei Diabetes 2 liegt keine Störung der Insulinbildung, sondern ein Abnehmen der Insulinwirkung vor. In einem späteren Stadium hört auch bei Diabetes Typ 2 die Bauchspeicheldrüse auf, Insulin zu produzieren. Diese Krankheit können Sie mit geringem Konsum von Zucker, Bewegung und Abnehmen gut unter Kontrolle bringen. Voraussetzung ist, dass Sie die Krankheit frühzeitig erkennen.

Symptome von Diabetes

Je früher Sie Diabetes behandeln, desto besser sind Ihre Aussichten. Folgende Symptome deuten auf Diabetes hin:

• Starker Durst
• Häufiges Wasserlassen
• Müdigkeit
• Kribbeln in den Beinen
• Muskelkrämpfe
• Schlecht heilende Wunden
• Pilzerkrankungen

Wenn Sie glauben, an Diabetes zu leiden, sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen. Er macht einen oralen Glukosetoleranztest, der Blutzuckerwerte misst.

Abnehmen weckt Bauchspeicheldrüse auf

Zuckerkrankheit galt lange als unheilbar. Ärzte berichten jedoch, dass Zuckerkranke von Typ 2 mit Abnehmen ihr Problem ohne Medikamente in den Griff bekommen. Voraussetzung: Die Krankheit wurde rechtzeitig erkannt und der Patient nimmt stark ab. Gewichtsverlust kann die Bauchspeicheldrüse dazu anregen, erneut Insulin zu produzieren. In einer englischen Studie beobachteten Ärzte, dass sich der Gesundheitszustand von Personen mit Typ 2 durch Gewichtsverlust in der Regel entscheidend verbessert.

Artikel teilen:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.