Diät Rezepte: Schnell, einfach und gut kochen

Diät Rezepte: Schnell, einfach und gut kochen

Diät Rezepte: Schneller, unkomplizierter Genuss

Sie wollen endlich Ihr überflüssiges Gewicht verlieren? Schwingen Sie den Kochlöffel. Nichts unterstützt Gewichtsverlust mehr als Mahlzeiten, die Sie ohne chemische Zusätze selbst kochen. Für unsere Diät Rezepte müssen Sie nicht Stunden in der Küche verbringen. Diese Hauptgerichte passen nahtlos in unseren Abnehmen Ernährungsplan. Vergessen Sie nicht, viel zu trinken. Alle Stoffwechselprozesse brauchen Wasser, um reibungslos zu funktionieren.

Gönnen Sie sich kalorienarme Vorspeisen

Beginnen Sie jede Hauptmahlzeit mit einem üppigen Salat oder einer Auswahl gedämpfter Gemüsesorten, die Sie mit Kräutern, Zitronensaft und Gewürzen anreichern. Das füllt den Magen und bringt die Verdauung auf Trab. Wissenschaftler haben bei einer Meta-Analyse[1] herausgefunden, dass Vorspeisen Abnehmen fördern. 

Diät Rezepte zum Abnehmen

Alle Mengenangaben für die Gerichte mit 400 Kalorien beziehen sich auf eine Person. Schmecken Sie alle Gerichte bitte mit Salz und Pfeffer ab.

Linsensuppe mit Würstchen

Zutaten:

  • 50 Gramm Linsen
  • 1 kleine Dose geschälte Tomaten (Abtropfgewicht 240 Gramm)
  • 200 Milliliter Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Karotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 1 Wiener Würstchen
  • 1 Esslöffel Rotweinessig
  • 1 Teelöffel Oregano oder Majoran
  • Salz, Pfeffer

Zerkleinern Sie die geschälte Zwiebel, Karotte und Knoblauchzehe. Am schnellsten geht das in einer Küchenmaschine. Dünsten Sie das Gemüse in Olivenöl an. Geben Sie die zerdrückten Tomaten und die Linsen zu sowie die Brühe zu. Kochen Sie die Linsen, bis sie weich sind. Falls die Suppe zu dick wird, geben Sie etwas Wasser zu. Rühren Sie vor dem Servieren die Kräuter und den Essig unter. Geben Sie das Wiener Würstchen zum Aufwärmen in die Suppe.

Rucola-Hamburger

Zutaten:

  • 200 Gramm Tatar
  • 20 Gramm Rucola
  • 10 Gramm Basilicum
  • 20 Gramm Haferflocken
  • 1 Eiweiß
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 Gramm Sesamsamen
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zerkleinern Sie die gewaschenen Kräuter, den Rucola, den Knoblauch und die Frühlingszwiebel ganz fein. Vermischen Sie das Gemüse mit dem Hackfleisch, dem Eiweiß und den Haferflocken. Schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab. Lassen Sie die Haferflocken eine halbe Stunde lang quellen. Formen Sie einen Hamburger, rollen Sie ihn in den Sesamsamen und braten Sie ihn in dem Olivenöl. Servieren Sie den Hamburger mit Salat.

Hummus

Zutaten:

  • 200 Gramm Kichererbsen aus der Dose
  • 10 Gramm Tahini
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Scheiben Knäckebrot oder 1 dünne Scheibe Vollkornbrot

Lassen Sie die Kichererbsen abtropfen und heben Sie die Flüssigkeit auf. Geben Sie die Kichererbsen mit der zerdrückten Knoblauchzehe, dem Tahini, dem Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einen Mixer. Bereiten Sie eine geschmeidige Creme zu und schmecken Sie den Hummus mit Zitronensaft ab. Rühren Sie falls nötig etwas aufgefangene Flüssigkeit unter.

Coq au Vin

Zutaten:

  • 150 Gramm Hähnchenbrust
  • 100 Milliliter Rotwein
  • 100 Milliliter Hühnerbrühe
  • 10 Gramm durchwachsener Speck
  • 1 Zwiebel
  • 100 Gramm Champignons
  • Thymian, Petersilie, Lorbeerblatt
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • Salz, Pfeffer

Hacken Sie die Zwiebel fein und würfeln Sie den Speck. Braten Sie die Speckwürfel in einer beschichteten Pfanne knusprig, bis das Fett aus dem Speck austritt. Geben Sie die Zwiebel und die Hühnerbrust zu und braten Sie das Fleisch auf allen Seiten gut an. Löschen Sie nun mit dem Rotwein und der Gemüsebrühe ab. Fügen Sie die geputzten und geschnitten Champignons und die Kräuter zu und lassen Sie die Soße köcheln, bis Sie eingedickt und die Hühnerbrust durchgegart ist. Servieren Sie das Gericht mit der gekochten Kartoffel.

Tomaten-Käse-Omelette

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 100 Gramm Kirschtomaten
  • 30 Milliliter Milch, 1,5 Prozent Fettgehalt
  • 1 Esslöffel Petersilie oder Basilikum
  • 1 Teelöffel Butter oder Olivenöl
  • 50 Gramm Mozzarella
  • Salz, Pfeffer

Waschen und halbieren Sie die Kirschtomaten. Vermischen Sie die Eier mit Salz, Pfeffer, Milch und den gehackten Kräutern. Hitzen Sie das Fett in einer Pfanne auf. Geben Sie die Eier hinein und lassen Sie sie für eine Minute stocken. Belegen Sie das Omelette mit den halbierten Kirschtomaten und dem in Scheiben geschnittenen Mozzarella. Decken Sie die Pfanne zu und lassen Sie die Mischung braten, bis der Mozzarella geschmolzen ist. Sie können das Omelette auch unter dem Grill überbacken.

Artikel teilen:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Einzelnachweise

[1] The effect of preload/meal energy density on energy intake in a subsequent meal: A systematic review and meta-analysis. Rouhani MH1, Surkan PJ2, Azadbakht L3. Eat Behav. 2017 Aug;26:6-15. doi: 10.1016/j.eatbeh.2016.12.011. Epub 2017 Jan 3.