Neujahresvorsätze beim Abnehmen: Wie hält man sie ein

Neujahresvorsätze beim Abnehmen: Wie hält man sie ein

Neues Jahr, neues Glück – So halten Sie Ihre Diät durch

Der Vorsatz, im kommenden Jahr die Pfunde purzeln zu lassen, ist längst ein alter Hut. Dass eine Diät aber längst nicht so einfach durchzusetzen ist, wie es sich anhört, wird spätestens bei deren Beginn klar – denn um effektiv abzunehmen, ist Durchhaltevermögen und Konsequenz gefragt.

Der Jo-Jo-Effekt

Der Jo-Jo-Effekt ist eine klassische „Nebenwirkung“ einer Reduktionsdiät. Nehmen Sie zu schnell Gewicht ab – z.B. indem Sie fast gar nichts mehr essen, rutschen Sie nach dem Abnehmen schnell wieder in die alte Schiene zurück. Wir sind keine Maschinen – entsprechend braucht unser Körper eine gewisse Zeit, sich an geänderte Umstände zu gewöhnen. Viel wichtiger ist es also, Ihre Ernährung dauerhaft umzustellen, damit Sie Ihr Idealgewicht halten können.

Bleiben Sie konsequent – auch wenn es hart wird

Aufgeben bringt nichts – zumindest nicht am Anfang. Wenn ein neues Jahr vor der Tür steht und Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Ihre Vorsätze auch halten können, führen Sie Buch oder lassen jemanden aus Ihrer Familie auf Ihre Ernährung achten. Schreiben Sie beispielsweise täglich auf, was Sie früh, mittags und abends zu sich genommen haben – so fällt es Ihnen leichter, eigene Fehler später aufzudecken und ihr Gewicht konstant zu halten.

Gönnen Sie sich etwas – belohnen Sie sich selbst

Ein neues Jahr bringt auch immer neue Vorsätze und Chancen mit. Allerdings sollten Sie sich trotzdem etwas gönnen. Haben Sie z.B. ein wichtiges Etappenziel erreicht oder Ihren Ernährungsplan gut umgesetzt, gehen Sie doch mal mit Ihren Freunden eine Runde shoppen.
Wichtig hier: Solche Ereignisse sollten nur als Belohnung dienen, damit Sie sich selbst neue Motivation geben können.

Übertreiben Sie es nicht

Selbst wenn Sie möglichst schnell Gewicht verlieren wollen, bringt es nichts, gar nichts mehr zu essen oder andere Maßnahmen zu ergreifen, bei denen Sie sich nicht wohl fühlen. Denn wenn Ihnen Ihre Diät keinen Spaß macht, werden Sie sie nicht bis zum Ende durchhalten – oder gar den Jo-Jo-Effekt auslösen. Geben Sie sich realistische Ziele und setzen diese konsequent um – beispielsweise zwei Mal wöchentlich eine Stunde joggen oder ins Fitnessstudio gehen.
Übrigens: Wenn Sie einen Hund haben, dehnen Sie den täglichen Spaziergang einfach etwas aus oder gehen Sie etwas schneller – so tun Sie etwas Gutes für Ihren Hund und für sich selbst.

Das Thema Essen – Häufige Fehler

1. Hungrig einkaufen gehen

Hungrig zum Einkaufen zu gehen, hat meist fatale Folgen. Nicht nur, dass Sie viel mehr Dinge kaufen, auf die Sie gerade Lust haben, Sie geben auch viel mehr Geld aus und halten Ihre Vorsätze nicht durch. Essen Sie vor dem Einkaufen ein Brot oder ein Rührei, um das Hungergefühl zu minimieren.

2. Frisch einkaufen

Dosen und Tüten ade – ab dem 01.01. wird frisch eingekauft. Fleisch und Käse aus der Theke und Gemüse vom Marktplatz haben einen ganz anderen, frischeren Geschmack und sind zudem auch noch gesünder als abgepackte Lebensmittel.

3. Kochen Sie selbst

Wenn schon frische Lebensmittel im Haus sind, dürfen Sie diese auch nutzen, um ein wahres Festmahl zu kreieren. Was Sie nicht verbrauchen, können Sie am nächsten Tag noch einmal verwenden.
Als Essen bieten sich z.B. Geschnetzeltes mit Reis, selbst panierte Schnitzel oder eine Gemüsesuppe an.

Artikel teilen:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.