Schnelle Rezepte zum Abnehmen

Schnelle Rezepte zum Abnehmen

Rezepte zum Abnehmen: Herzhaft und kalorienarm

Kalorienarm zu kochen bedeutet nicht, auf Geschmack zu verzichten – weit gefehlt. Unsere Rezepte zum Abnehmen zeigen Ihnen, dass sich gesunde Ernährung und kulinarischer Genuss nicht gegenseitig ausschließen. Im Gegenteil: Wenn Sie statt Fett zu Kräutern und anderen Aromastoffen greifen, bereichern Sie Ihr Leben mit Gaumenfreuden. Wichtig ist, dass Sie Ihre Mahlzeiten schnell zubereiten können und dass sie herzhaft schmecken, ohne Kalorienbomben zu sein.

In eine Keramikpfanne investieren

Kalorienarmes Kochen beginnt mit dem richtigen Kochgeschirr. Wenn Sie abnehmen wollen, sollten Sie in eine gute Keramikpfanne investieren. Ein dicker Boden entscheidet darüber, wie gut eine Pfanne die Wärme verteilt und wie gleichmäßig sie die Speisen gart. Sie können in einer Keramikpfanne vollkommen fettfrei braten. Allerdings bindet Fett Aromastoffe und fühlt sich am Gaumen gut an. Eine kleine Menge Butter oder Olivenöl sorgt dafür, dass gebratene Speisen viel besser schmecken und dass sich ordentlich Röststoffe bilden.

Mit kleinen Mengen Speck mogeln

Für Nicht-Vegetarier gibt es wenige Dinge, die das Wasser im Mund so zusammenlaufen lassen wie gebratener Speck. Wenn Sie Gewicht verlieren wollen, ist Entsagung einer Ihrer größten Feinde. Besser ist es, sich kalorienreiche Nahrung zu gönnen – aber in Maßen. Statt 100 Gramm sorgen auch 15 oder 20 Gramm Speckwürfel in der Pfanne dafür, ihr köstliches Aroma in Ihrer Küche zu verbreiten. Fügen Sie zu den knusprigen Speckwürfeln etwas Knoblauch hinzu und löschen Sie mit zwei oder drei Esslöffeln Rotweinessig ab – fertig ist eine wunderbar deftige Salatsoße, die kaum mehr Kalorien hat als eine normale Vinaigrette. Oder fügen Sie zu den Speckwürfeln ein Schollenfilet hinzu für eine kräftig schmeckende, kalorienarme Hauptmahlzeit..

Der potenzierte Geschmack gebratener Zwiebeln

Zwiebelmarmelade ist eine geniale Beilage, die wie eine Unmenge aromatisch gebratener Zwiebeln schmeckt – ohne viele Kalorien zu liefern. Zwiebelmarmelade zu kochen, erfordert ein wenig Geduld und Zeit. Sie können aber eine große Menge zubereiten und kleine Portionen einfrieren. Zwiebelmarmelade verleiht fettfrei gebratener Putenbrust kräftige Würze und ist ein aromatischer Brotaufstrich. Im Prinzip können Sie Zwiebelmarmelade wie Ketchup oder Senf verwenden. Für die Zubereitung benötigen Sie eine Pfanne mit dickem Boden und dicht schließendem Deckel.

Rezepte zum Abnehmen: Zwiebelmarmelade

Zutaten (für 8 Portionen):

  • 1 Kilogramm rote Zwiebeln
  • 1 Esslöffel Butter
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 1 Esslöffel Salz
  • 100 Milliliter Wasser

Zubereitung:

Schälen Sie die Zwiebeln und schneiden Sie sie in feine Scheiben. Das geht am einfachsten mit einer Küchenmaschine. Schmelzen Sie die Butter vorsichtig in einer Pfanne. Fügen Sie die Zwiebeln hinzu und geben Sie den Zucker, das Salz und das Wasser darüber. Sie können auch süßen Dessertwein, zum Beispiel Marsala, statt Wasser verwenden. Mischen Sie alles gut und heizen Sie die Zwiebeln bei mittlerer Hitze auf. Die Zwiebeln sollen langsam garen, nicht schnell bräunen.

Wenn die Zwiebeln aufgehitzt sind, stellen Sie die Flamme auf klein oder die Herdplatte auf die geringste Wärmestufe. Lassen Sie die Zwiebeln nun mindestens eine Stunde lang schmoren, bis sie ganz weich sind. Schauen Sie jede Viertelstunde nach, dass nichts anbrennt. Am Ende der Stunde entfernen Sie den Deckel. Nun gilt es, die Zwiebeln zu bräunen. Wie lange das dauert, hängt von Ihrer Pfanne und von Ihrem Herd ab. Falls es zu langsam geht, können Sie die Temperatur erhöhen. Die Zwiebeln sollten langsam karamelisieren und eine dunkelbraune Farbe annehmen.

Kalorienarmes Menü

Folgendes Drei-Gänge-Menü ist ein kleines Festmahl, das in kurzer Zeit zubereitet ist und Ihren Körper nicht belastet.

Vorspeise: Käsetoast

Zutaten (für 1 Portion):

  • 1 Scheibe Vollkorntoast
  • 1 Scheibe fettarmer Käse (am besten Scheibletten)
  • Zwiebelmarmelade

Toasten Sie das Brot, bestreichen Sie es mit der Zwiebelmarmelade, belegen Sie es mit dem Käse und überbacken Sie es unter dem Grill, bis der Käse eine goldgelbe Kruste formt.

Hauptgericht: Knoblauch Garnelen mit Salat

Zutaten (für 1 Portion):

  • 150 Gramm geschälte Garnelen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • Salat (so viel Sie wollen)
  • Salatsoße aus ½ Zitrone, 1 Esslöffel Olivenöl,
  • Salz, Pfeffer

Braten Sie den gepressten Knoblauch im Olivenöl an, bis er goldgelb ist, und fügen Sie die Garnelen hinzu. Sie brauchen nur ein bis zwei Minuten, um zu garen. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer. Für die Salatsoße lösen Sie Salz im Zitronensaft auf und mischen das Olivenöl unter.

Dessert: Fruchtsalat mit Mandelstiften

Zutaten (für 1 Portion):

  • Früchte Ihrer Wahl
  • 1 Esslöffel Mandelstifte

Zerkleinern Sie die Früchte und bestreuen Sie sie mit Mandelstiften.

Artikel teilen:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.