Volkskrankheit Diabetes und Zucker

Volkskrankheit Diabetes und Zucker

Zucker und die Volkskrankheit Diabetes: Schützen Sie sich!

Diabetes ist weltweit auf dem Vormarsch. In Deutschland alleine leiden mehr als zehn Millionen Menschen an dieser Krankheit. Seit Jahren steigen diese Zahlen. Viele Frauen und Männer leiden an Diabetes, ohne es zu merken. Versteckter Zucker in der Nahrung fördert das Entstehen dieser Krankheit. Zahlreiche Experten fordern deshalb Schutzmaßnahmen, um Übergewicht und Diabetes entgegenzusteuern. Erfahren Sie hier, wie Sie sich schützen können.

Versteckter Zucker in Lebensmitteln

In industriell gefertigten Lebensmitteln verbirgt sich viel Zucker. Selbst tiefgefrorene Pizzas und Toastbrot enthalten einfachen Zucker, der häufig unter klangvollen Namen wie Maltose oder Fruktose in den Inhaltsstoffen erscheint. Bereits Kinder gewöhnen sich so systematisch an hohen Zuckerkonsum. Die Folge: Immer mehr Menschen erkranken an Diabetes, das sich zu einer Volkskrankheit entwickelt hat.

Diabetes auf dem Vormarsch

Die Zahlen von Diabetes-Patienten steigen weltweit. Auch in Deutschland sind die Zahlen alarmierend. Hier leben mehr als zehn Millionen Diabetes-Kranke. Jahr für Jahr kommen rund 300.000 neue Patienten hinzu. Experten schätzen, dass mindestens 1,3 Millionen Deutsche an der Krankheit leiden, ohne es zu wissen. Außerdem haben Millionen von Frauen und Männern eine genetische Veranlagung, die zu erhöhtem Diabetes-Risiko führt, die sogenannte Prä-Diabetes.

WHO: Warnung vor Diabetes-Epidemie

Die Weltgesundheitsorganisation WHO läutet deshalb die Alarmglocken. Sie befürchtet eine weltweite Diabetes-Epidemie aufgrund des hohen Zuckerkonsums, veränderter Ernährungsgewohnheiten sowie versteckten Industriezuckers in Lebensmitteln. Ernährungsexperten fordern deshalb eine Zuckersteuer für Lebensmittel und eine Kalorienampel.

Interview mit Ernährungsforscher: Zuckerkonsum mühelos einschränken

Der Ernährungswissenschaftler Gerd Tolle beantwortet unsere Fragen zu dem Thema.

Warum essen wir so viel Zucker?

Ich nenne Zucker das neue Rauchen! Wenn Sie industriell gefertigte Lebensmittel essen, ist es ungemein schwierig, Zucker zu vermeiden. Fast überall lauert dieser ungesunde Stoff. Häufig ist Zucker klug versteckt in Lebensmitteln, in denen Sie Zucker gar nicht erwarten, zum Beispiel in Currysoße, Milchprodukten oder Salaten, die Sie im Kühlregal kaufen. Ein weiterer Faktor ist der Umstand, dass Zucker tief in unserer Kultur verwurzelt ist. Viele Menschen können sich ein Leben ohne Süßigkeiten gar nicht vorstellen. Für sie ist beispielsweise die Weihnachtszeit ohne Stollen, Spekulatius oder Plätzchen undenkbar.

Wo lauert versteckter Zucker?

In fast allen verpackten Lebensmitteln ist Zucker versteckt. Selbst natürlich süße Produkte wie Trockenfrüchte enthalten oft viel Zucker. Deshalb ist es schwer, Zucker komplett zu vermeiden. Knabbereien zwischendurch liefern Ihnen häufig eine ordentliche Menge Zucker, ohne dass Sie das überhaupt bemerken. Süße Drinks, auch Fruchtgetränke, sind stark mit Zucker versetzt. Es ist nicht verwunderlich, dass die meisten Deutschen viel zu viel Zucker zu sich nehmen.

Welche Ratschläge haben Sie parat?

Süßigkeiten und Softdrinks sind die Lebensmittel, die Sie so wenig wie möglich genießen sollten. Außerdem tun Sie viel für Ihre Gesundheit, wenn Sie regelmäßig selbst kochen und dabei frische Zutaten verwenden. Wenn Sie zu fertigen Gerichten und abgepackter Nahrung greifen, sollten Sie die Etiketten aufmerksam studieren. Zucker erscheint unter vielen, verschiedenen Namen unter den Inhaltsstoffen. Regelmäßig zu essen ist ebenfalls wichtig. Das verhindert, dass der Blutzuckerspiegel schwankt. Ihr Körper reagiert auf zu wenig Zucker im Blut mit einer Art Heißhunger. Wenn Sie jetzt viel essen, schnellt der Blutzuckerspiegel in die Höhe. Nachher fällt er wieder stark ab – ein Teufelskreis beginnt.

Artikel teilen:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.