Wie kann ich schnell abnehmen ohne JoJo-Effekt?

Wie kann ich schnell abnehmen ohne JoJo-Effekt?

Wie kann ich schnell abnehmen ohne JoJo-Effekt?

Wie kann ich schnell abnehmen? Diese Frage stellt fast jeder Mensch, der überflüssige Pfunde verlieren will. Leider gibt es (noch) keine Wunderwaffe im Kampf gegen Übergewicht, obwohl Refigura ein erstklassiges Hilfsmittel ist. Tatsache ist, wenn es um Kurzdiäten geht:

  • In ein oder zwei Tagen können Sie maximal zwei Kilogramm verlieren.

Wer anschließend Disziplin hält, kann diesen anfänglichen Gewichtsverlust langfristig vergrößern und Fettpolstern dauerhaft zu Leibe rücken. Sie wollen mehr als fünf Kilogramm Gewicht verlieren? In diesem Fall sollten Sie sich auf langsames Abnehmen durch eine Änderung des Lebensstils einstellen. Ein realistisches Ziel ist ein Pfund Gewichtsverlust pro Woche.

Wie kann ich schnell abnehmen für ein besonderes Ereignis?

Ihre beste Freundin oder Ihr bester Freund feiert Hochzeit. Doch Ihr sündhaft teures Outfit kneift und droht zu platzen. In einem solchen Ausnahmefall können Sie sich zurecht hungern. Eine Woche konsequentes Fasten führt zu fünf Kilogramm Gewichtsverlust und mehr. Allerdings handelt es sich dabei in erster Linie um ausgeschiedenes Wasser, nicht um verlorenes Fettgewebe. Fasten  bewirkt, dass der Körper den Stoffwechsel auf Sparflamme zurückfährt. Wer nach der Fastenkur sofort schlemmt, nimmt wieder zu und legt meist weitere Fettpolster an. Das ist der berüchtigte JoJo-Effekt von Diät.

Fastenkur: Schneller Gewichtsverlust mit Risiko

Fastenkuren bergen enorme Risiken für die Gesundheit. Sie können die Darmflora beeinträchtigen und zu Mangel an wichtigen Nährstoffen führen. Schwindel, Gichtanfälle und Haarausfall sind weitere Begleiterscheinungen. Schwangere und stillende Frauen, Kinder und Senioren sollten überhaupt nicht fasten. Bevor Sie eine Fastenkur antreten, sollten Sie mit Ihrem Arzt über die Risiken sprechen.

Schnell abnehmen mit 1.000 Kalorien am Tag

Manche Ernährungsexperten nennen eine Diät mit 1.000 Kalorien am Tag als sicheren Weg, um ein Kilogramm Gewicht in der Woche zu verlieren. Allerdings erfordert eine derart strikte Diät eiserne Willenskraft. Darüber hinaus müssen Sie Ihre Nahrung genau abwiegen. Normale Menschen ertragen diese Art zu essen nur eine begrenzte Zeit lang. Darüber hinaus stellt sich die Frage: Warum hat ein Mensch mit enormer Disziplin Übergewicht? Sollten diese Menschen – anders als Normalsterbliche – nicht naturgemäß auf Kaloriensünden verzichten?

Beim Abnehmen realistische Ziele anpeilen

Richtig abnehmen bedeutet, einen gesunden Lebensstil zu wählen. Sie überprüfen Ihre Gewohnheiten kritisch und verzichten auf alles, was zu Ihrem Übergewicht geführt hat. Ein gesunder Lebensstil bedeutet nicht, allen Freuden zu entsagen. Allerdings stellen Sahnetorten, ein Glas Wein oder Pommes Frites die Ausnahme in Ihrem Speiseplan dar – nicht die Regel. Rund 1.500 Kalorien am Tag zu verzehren, ermöglicht es, ein Pfund pro Woche zu verlieren. Dabei handelt es sich um ein realistisches Ziel, das gelegentliche Kaloriensünden erlaubt. Wichtig: Überhäufen Sie sich nicht mit Schuldgefühlen und halten Sie sich im Zaum. Genießen Sie die Sahnetorte, aber denken Sie nicht: ‚Heute mache ich Pause bei der Diät, weil der Tag ohnehin schon gelaufen ist.’

Gewicht regelmäßig überprüfen

Beim Abnehmen freuen Sie sich über jeden Erfolg. Überprüfen Sie Ihr Gewicht regelmäßig und zur gleichen Zeit. Ideal ist das Wiegen am Morgen, direkt nach dem Aufstehen. Zu diesem Zeitpunkt hat Ihr Körper das geringste Gewicht. Nach einer großen Mahlzeit oder gegen Abend zeigt die Waage natürlich ein paar Pfunde mehr an. Wenn Sie sich am Morgen danach erneut wiegen, scheinen Sie viel abgenommen zu haben. Doch das ist ein Trugschluss. Eine Smart-Waage zeichnet Ihr Gewicht über einen Zeitraum hinweg auf, so dass Sie Ihren Erfolg jederzeit verfolgen können. Regelmäßige Gewichtskontrolle hilft Ihnen außerdem, Ihr Gewicht nach dem Abnehmen zu kontrollieren. Wichtig: Beim Abnehmen stellt sich immer wieder ein sogenanntes Plateau ein. Sie verlieren kein Gewicht, obwohl Sie wenig essen. In diesem Fall hilft nur, durchzuhalten und zu versuchen, den Stoffwechsel anzukurbeln.

Stoffwechsel und Fettverbrennung ankurbeln

Der Stoffwechsel versorgt den Körper mit Nährstoffen und regelt die Fettverbrennung. So verbessern Sie Ihren Stoffwechsel:

  • Refigura: Die pflanzlichen Inhaltsstoffe von Refigura absorbieren bis zu 40 Prozent der Kalorien im Magen. Die Faserstoffe von Refigura fördern die Verdauung.
  • Scharfes Essen: Chili und Senf erhöhen die Fettverbrennung.
  • Intensives Training: Schweißtreibende Bewegung verbessert die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff. Davon profitiert Ihr Stoffwechsel.
  • Viel Wasser trinken: Wenn Sie einen halben Liter Wasser trinken, verbrennt Ihr Körper mehrere Stunden lang bis zu 30 Prozent mehr Kalorien.
  • Muskelmasse aufbauen: Muskelzellen benötigen mehr Kalorien als Fettzellen und andere Körpergewebe. Bewegung steigert die Denkfähigkeit und wirkt Alterserscheinungen entgegen.
Artikel teilen:

1 Kommentar

    Heidi Krummenauer - 26 Juni 2017 - 22:40
    Sehr gute Ansätze,danke für die Infos!!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.